Philosophie

BEMA ist die normierte und objektivierte Benchmarking-Lösung für jedes Unternehmen.

Zur Berechnung der Best-Practices werden alle relevanten unternehmensinternen und externen Daten herangezogen.

Dadurch wird eine von "subjektiven Einschätzungen" unabhängige, objektive Bewertung der Leistung / Qualität von Unternehmen erzielt, die neben mitarbeiterspezifischen, regionalen, Produkt- oder Dienstleistungs-bezogenen Inputs, auch Markt- und Klientelspezifika und den Faktor Zeit involvieren.

Mit Hilfe eines wirtschafts-mathematischen, anerkannten Normierungsverfahrens auf der Basis der multivariaten Regressionsanalyse können alle Beurteilungskoeffizienten (Outcomes) verglichen und zur Indizierung der Leistung / Qualität auf jeder Unternehmensebene bis hin zum Mitarbeiter verwendet werden. Hierbei werden grundsätzlich die Bereiche Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität berücksichtigt.

Obwohl das BEMA ® - Verfahren universell auf jedes Unternehmen anwendbar ist, können unternehmensspezifische Beurteilungskoeffizienten (Outcomes) durch die Einführung sogenannter Gewichtungsfaktoren berücksichtigt und damit ein marktrelevantes Anforderungsprofil widergespiegelt werden.

BEMA ® ist also nicht nur ein normiertes und objektiviertes Beurteilungsverfahren der Leistung und Qualität, sondern dient auch der unternehmensspezifischen, zukunftsorientierten Marktstrategie-Optimierung mit Hilfe der „Best Practices“.

Einsparungspotentiale und eine Gewinnmaximierung sind logische Konsequenzen des BEMA ®.

Es gilt das BEMA ® Motto: „dantotsu“ – Werde der Beste der Besten mit effektiver Effizienz!